KI.ASSIST
Künstliche Intelligenz für Menschen in der beruflichen Rehabilitation

Die digitale Transformation durch Künstliche Intelligenz gilt in zahlreichen Sektoren des Bildungs- und Arbeitsmarktes als zukunftsweisender Wegbereiter neuer Qualifikations- und Arbeitsformen. So sollen KI-Anwendungen in der betrieblichen Bildungs- und Arbeitspraxis unterstützen und neue Tätigkeiten für die Zielgruppe behinderter Menschen erschließen. Damit zu erwartende Veränderungen berücksichtigen jedoch kaum behinderte Menschen. Dies gilt auch für die berufliche Rehabilitation etwa im Hinblick auf Teilhabechancen für behinderte Menschen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt oder für die Gestaltung von Übergängen von Menschen aus Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.

Ziel des Projektes KI.ASSIST ist daher, Anwendungen der Künstlichen Intelligenz als Elemente eines sozio-technischen Arbeits- und Lernraumes für schwerbehinderte Menschen in der beruflichen Rehabilitation zu analysieren und zu bewerten. Erkenntnisse fließen bundesweit in die Erprobung von Experimentierräume in Rehabilitationseinrichtungen und Unternehmen. Wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert soll untersucht werden, welche Personengruppen von KI-basierten Anwendungen nachhaltig profitieren. Es werden Handlungsempfehlungen zur digitalen Transformation mit Blick auf Kompetenzen, Infrastruktur, Organisation, Veränderung formuliert und Modelle digitaler Transformation in der beruflichen Rehabilitation entwickelt.