rbb inforadio 93,1: Von Pferden, Prognosen und Künstlicher Intelligenz

EdTec Lab
Beitrag erstellt am 18.02.2018

Mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf unsere Lebens- und Arbeitswelt beschäftigen Thomas Prinzler und seine Gäste, u.a. Prof. Dr. habil. Christoph Igel, Wissenschaftlicher Leiter des Educational Technology Lab des DFKI, sich im 93. Treffpunkt WissensWerte von rbb inforadio 93,1: Wie viel Einfluss hat sie jetzt schon, wie viel wird sie noch bekommen und was ist eher unrealistisch?

„Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung.“ Mit dieser Einschätzung lag Kaiser Wilhelm II. Anfang des vergangenen Jahrhunderts  total daneben. Die Auswirkungen auf die Arbeitswelt waren enorm: Tausende Bauern gingen pleite, da sie mit dem Anbau von Hafer als Pferdefutter ihr Geld verdienten, Droschkenkutscher wurden arbeitslos, wenn sie nicht schnell genug umschulten. Auch der renommierte Zukunftsforscher Matthias Horx lag knapp 100 Jahre später mit seiner Aussage „Das Internet wird kein Massenphänomen“ genauso daneben wie 1943 IBM-Chef Thomas Watson: „Ich denke, dass es weltweit einen Markt für vielleicht fünf Computer gibt”.

Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Wo werden wir arbeiten? Wie werden Künstliche Intelligenz und Digitalisierung die Arbeitswelt und das Leben der meisten Menschen verändern? Auf dem Podium diskutieren am 15. Februar 2018 in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum in Potsdam: Martin Grießner, Geschäftsführer ViP-Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH, Dr. Anja Wagner, Frollein Flow GbR, Institut für kreative Flaneure und Prof. Dr. habil. Christoph Igel vom EdTec Lab des DFKI.

Der 93. Treffpunkte WissensWerte steht hier zur Verfügung. Die Erstausstrahlung erfolgt am 18. Februar 2018 in rbb inforadio 93,1.