Prof. Dr. Igel ist Visiting Professor an der FernUniversität in Hagen

Projekt AI.EDU Lab
Beitrag erstellt am 07.01.2019

Seit Oktober 2018 ist Prof. Dr. Christoph Igel, Wissenschaftlicher Direktor des EdTec Lab des DFKI, als Visiting Professor an der FernUniversität in Hagen tätig. Er unterstützt den Forschungsschwerpunkt „Digitalisierung. Diversität. Lebenslanges Lernen. Konsequenzen für die Hochschulbildung“ durch seine Expertise im Bereich der Erweiterung der Möglichkeiten akademischer Bildung durch Methoden der Künstlichen Intelligenz und innovativer Softwaretechnologien.

Der Forschungsschwerpunkt beschöäftigt sich mit einer Frage, die hochaktuell für die gesamte Hochschullandschaft ist: Was sind die Konsequenzen und Rahmenbedingungen der Digitalisierung? Im Fokus stehen drei Herausforderungen, die für den Transfer in den Bereich der Hochschulbildung relevant sind: (1) Wie lassen sich die Möglichkeiten einer Digitalisierung der zentralen Leistungsprozesse der Hochschule angemessen nutzen? (2) Wie kann man einer zunehmenden Diversität der Zielgruppen gerecht werden? Und (3) Wie lassen sich adäquate hochschulische Formen des Lebenslangen Lernensentwickeln?

Der Forschungsschwerpunkt ist anwendungsorientiert ausgerichtet: Forschungsergebnisse können direkt im Studienbetrieb oder in Pilotprojekten mit großen (Fern-)Studierendengruppen aufgegriffen und somit sozial robust erprobt werden. Gemeinsam mit Prof. Dr. Claudia de Witt (FernUniversität in Hagen) obliegt Prof. Igel  die wissenschaftliche Leitung des am Forschungsschwerpunkt angesiedelten Projektes „AI.EDU Research Lab“ im Rahmen der bestehenden Kooperation zwischen der FernUniversität in Hagen und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) ein. Für das EdTec Lab des DFKI wirken im Projekt „AI.EDU Research Lab“ mit: Dr. Milos Kravcik und Dr. Xia Wang.