AOK Baden-Württemberg beruft Prof. Igel in Beirat „Digitalisierung“

EdTec Lab
Beitrag erstellt am 24.08.2018

Der Vorstand der AOK Baden-Württemberg hat Prof. Dr. Christoph Igel, Wissenschaftlicher Direktor des Educational Technology Lab des DFKI und Sprecher des DFKI Berlin, in den Beirat „Digitalisierung“ berufen. Mit dem Gremium sollen die erheblichen digitalen Veränderungskräfte identifiziert, bewertet und eingeordnet werden, welche die fortschreitende Digitalisierung für das Unternehmen und den Gesundheitsmarkt hervorruft. Ethische, rechtliche und technologische Fragestellungen sollen fokussiert, Impulse für die digitale Transformation der AOK Baden-Württemberg und in den gesamten Gesundheits- und Pflegemarkt gegeben werden. Die AOK Baden-Württemberg ist ein Träger der gesetzlichen Krankenversicherung mit Sitz in Stuttgart. Sie ist mit 4,2 Mio. Versicherten die fünftgrößte Krankenkasse Deutschlands, unterhält 14 Bezirksdirektionen und beschäftigt über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Bilanzvolumen betrug in 2017 über 16,6 Mrd. Euro.