Experten-Workshop zu Smart Data und KI mit IG Metall Vorstand

EdTec Lab
Beitrag erstellt am 27.04.2018

Smart Data und Künstliche Intelligenz werden bereits heute in nahezu allen industriellen Großunternehmen Nordamerikas, Europas und Asiens eingesetzt. Ob in Forschung und Entwicklung, Produktion oder Kundenmanagement – der technische und arbeitsorganisatorische Entwicklungsstand unterscheidet sich zwischen Branchen, Betrieben und Anwendungsfeldern. Die dazu notwendigen Technologien werden permanent weiterentwickelt, weshalb immer wieder graduelle bis hin zu Sprunginnovationen zu beobachten sind. Gemeinsam mit der Hans-Böckler-Stiftung und dem VDI Technologiezentrum führt der IG Metall Vorstand am 27. April 2018 in Berlin den Experten-Workshop „Smart Data und Künstliche Intelligenz: Technologie, Arbeit, Akzeptanz“ durch, an dem Prof. Dr. Christoph Igel für das Educational Technology Lab des DFKI teilnimmt.

Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Diskussion des Themas aus verschiedenen fachlichen Perspektiven zu verstärken. Zum anderen geht es darum, diese verschiedenen Perspektiven unter der Fragestellung „Beschäftigte und Auswirkung auf Beschäftigung“ zusammenzuführen. Die Ergebnisse des Vertiefungsworkshops sollen in einem Working Paper der Hans-Böckler-Stiftung für die weitere öffentliche Diskussion zusammengeführt werden. Als Experten sind eingeladen Dr. Detlef Gerst (IG Metall), Dr. Jan Sürmeli (TU Berlin), Dr. Sven Schmeier (DFKI), Prof. Dr. Jens Südekum (Universität Düsseldorf), Prof. Dr. Andreas Herrmann (Ruhr-Universität Bochum), Prof. Ute Klotz (Hochschule Luzern) und Dr. Thilo Hagendorff (Universität Tübingen).