Deutschland Safari 4.0 macht Tourstopp am DFKI Berlin

Projekt KI Management
Beitrag erstellt am 26.04.2018

Die Chancen, Potenziale und Risiken von Künstlicher Intelligenz für die Qualifizierung und Arbeit der Zukunft standen im Fokus des Tourstopp der Deutschland Safari 4.0 am 26. April 2018 in Berlin. Zahlreiche Interessenten aus Unternehmen aus ganz Deutschland waren am DFKI dabei, als Prof. Dr. Christoph Igel die Türen des Forschungsinstituts öffnete und Einblicke in Forschung, Entwicklung und Transfer ermöglichte. Intelligente Assistenz- und Wissensdienste, KI-basierte Unterstützung bei der Entwicklung informellen Wissens in Arbeitsprozessen und die Entwicklung von Klein- und mittelständischen Unternehmen hin zu Unternehmen 4.0 waren nur einige Themen, die der Wissenschaftliche Leiter des Educational Technology Lab und Standortleiter des DFKI Berlin ansprach. Den ein oder anderen exklusive Blick „hinter die Kulissen“ inbegriffen.

Die Deutschland Safari 4.0 ist eine gemeinsame Initiative der Bitkom Akademie und Heise Events. Sie richtet sich an Unternehmer und Führungskräfte aus Konzernen, mittelständischen Unternehmen sowie Start-ups, an Querdenker und Impulsgeber und Innovationstreiber sowie Opinion Leader und Entscheidungsträger aus Deutschland. Gemeinsam mit Partner-Institutionen wie dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz DFKI in Berlin wird ein Blick hinter die Kulissen von Unternehmen und Forschungsinstituten ermöglicht. Dazu öffnen die Partner-Institutionen , in denen Digitalisierung heute schon vorbildlich gelebt wird, ihre Türen für interessierte Personen und neue Kontakte. Hier gibt es weitere Informationen.