Erster Projekt-Meilenstein bei Migration zum CP-Produktionssystem

Projekt ADAPTION
Beitrag erstellt am 16.06.2016

Unternehmen stehen im Zuge der unter dem Begriff Industrie 4.0 zusammengefassten Entwicklungen vor der Herausforderung ihre Produktion mit neuen Technologien auszurüsten und ihre Organisation sowie die Qualifikation ihrer Mitarbeiter entsprechend anzupassen. Fokussiert wird im BMBF-gefördertem Verbundprojekt ADAPTION die Transformation zum cyber-physischen Produktionssystem, welches als bedeutender Aspekt von Industrie 4.0 erachtet wird.

Am 16. und 17. Juni 2016 fand der 1. Meilenstein des Projektes ADAPTION am Festo Lernzentrum in St. Ingbert statt. Sowohl die einzelnen Pilotbereiche der Anwender als auch erste Ergebnisse der Entwickler wurden in gemeinsamer Runde vorgestellt, sowie ein erster Entwurf eines Migrationsmodells erarbeitet. Die Aufgabe des Educational Technology Lab des DFK besteht in der Formalisierung und software-technischen Umsetzung eines Reifegrad- und Vorgehensmodell zur CPPS Migration, sowie der Erweiterung eines existierenden Assistenzsystems um CPPS-relevante digitale Lernszenarien.

Das Projekt ADAPTION wird gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Projektlaufzeit ist von Januar 2016 bis Dezember 2018. Projektpartner: FESTO Lernzentrum Saar GmbH, FESTO AG & Co. KG, Bernhard & Reiner GmbH, PROXIA Software AG, Jacobi Eloxal GmbH, Educational Technology Lab der DFKI GmbH, Forschungsgebiet Industrie- und Arbeitsforschung der Technischen Universität Dortmund, Lehrstuhl für Produktionssysteme der Ruhr-Universität Bochum, Gemeinsame Arbeitsstelle RUB/IGM der Ruhr-Universität Bochum .