Fokus
Strategie, Beratung, Vorträge, Forschung, Innovation, Netzwerk, EdTec Startups, Entrepreneurship, Digital Responsibility

Prof. Dr. habil. Christoph Igel

Wissenschaftlicher Leiter | Principal Researcher
Professor Dr. habil. Christoph Igel ist Principal Researcher und Wissenschaftlicher Leiter des Educational Technology Lab des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Berlin. Nach dem Studium der Geschichtswissenschaft, Sportwissenschaft, Pädagogik und Politikwissenschaft (1989-1996) wurde er an der Universität des Saarlandes zur Bedeutung von Kognitionen beim technologiebasierten Lernen promoviert (2000) und habilitierte sich an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster zu Potenzialen und Mehrwerten von E-Learning für die strategische Entwicklung von Hochschulen und Wissenschaftsdisziplinen in Europa (2007). Seit 2012 ist er Visiting Professor an der Continuing Education School der Shanghai Jiao Tong University (China) und seit 2015 Professor für

Professor Dr. habil. Christoph Igel ist Principal Researcher und Wissenschaftlicher Leiter des Educational Technology Lab des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Berlin. Nach dem Studium der Geschichtswissenschaft, Sportwissenschaft, Pädagogik und Politikwissenschaft (1989-1996) wurde er an der Universität des Saarlandes zur Bedeutung von Kognitionen beim technologiebasierten Lernen promoviert (2000) und habilitierte sich an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster zu Potenzialen und Mehrwerten von E-Learning für die strategische Entwicklung von Hochschulen und Wissenschaftsdisziplinen in Europa (2007). Seit 2012 ist er Visiting Professor an der Continuing Education School der Shanghai Jiao Tong University (China) und seit 2015 Professor für Bildungstechnologien an der Fakultät für Informatik der Technischen Universität Chemnitz sowie seit 2016 auch Mitglied des DFKI-Lenkungskreises.

Bis heute verantwortet Professor Igel über 100 nationale und internationale Forschungs-, Entwicklungs-, Innovations- und Beratungsprojekte zu technologiebasierter Bildung und Qualifizierung in Wirtschaft, Bildung, Wissenschaft und Verwaltung. Er ist Autor zahlreicher Monographien und Beiträge in nationalen und internationalen Fachzeitschriften, Herausgeber von Sammelwerken sowie vielfach eingeladener Hauptreferent und Impulsgeber auf nationalen und internationalen Konferenzen der Industrie, Wissenschaft, Verbände und Politik. Er berät Dax-Unternehmen und KMU’s zu Fragen der Personalentwicklung im Zeitalter von Digitalisierung, Internet der Dinge und Industrie 4.0 und ist Gutachter in Förderprogrammen u.a. der deutschen Bundesministerien für Wirtschaft und Energie (BMWI), Bildung und Forschung (BMBF) sowie des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft von Österreich (BMWFW).

Seit 2013 ist Professor Igel Vorsitzender der Expertengruppe „Intelligente Bildungsnetze“ des Nationalen Digital-Gipfels der Bundesregierung; im gleichen Jahr wurde er zum  Co-Vorsitzender des Arbeitskreises „Technologiegestütztes Lehren und Lernen in der Medizin“ der Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (gmds) und der Gesellschaft für Informatik (GI) gewählt. Seine Aktivitäten in Forschung und Innovation zu Digitalisierung und Bildung sowie sein persönliches Wirken als Kurator für verschiedene Stiftungen für berufliche Qualifizierung, Europa und Nachhaltigkeit wurden mehrfach ausgezeichnet. In 2009 wurde Professor Igel von Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft als „Chief Learning Officer“ in den Kreis der führenden Köpfe in Deutschland gewählt; seit 2017 ist er Botschafter des Nationalen MINT-Forums und engagiert sich für Bildung in der Mathematik, Informatik, in Naturwissenschaften und Technik.

Weitere Informationen Informationen ausblenden
Fokus
Forschung, Entwicklung, EdTec Talents, Publikationen, Lehre, Management, Internationalisierung

Dr. Carsten Ullrich

Stellvertretender Leiter | Senior Researcher
Dr. Carsten Ullrich ist der Stellvertretende Leiter des Educational Technology Labs und Gastwissenschaftler am E-Learning Labor der Shanghai Jiao Tong Universität (China). Als Senior Researcher verantwortet eine Reihe von Forschungsprojekten im Themenbereich technologie-gestütztes Lernen und Arbeiten. Dort untersucht er die Anforderungen an Lerner und Personal, die sich aus heutigen, technisch hoch komplexen Arbeitsumgebungen ergeben, aber auch die neuen Möglichkeiten zur Unterstützung die sich dort bieten. Dr. Ullrichs Forschung widmet sich dem technologie-unterstützten Lernen, mit Fokus auf Adaptivität und Lernerunterstützung, am Arbeitsplatz in der Industrie 4.0, Medizin, in Schule und Universität. Er hat über 100 Publikationen über Adaptivität, web-basiertem Lernen und mo

Dr. Carsten Ullrich ist der Stellvertretende Leiter des Educational Technology Labs und Gastwissenschaftler am E-Learning Labor der Shanghai Jiao Tong Universität (China). Als Senior Researcher verantwortet eine Reihe von Forschungsprojekten im Themenbereich technologie-gestütztes Lernen und Arbeiten. Dort untersucht er die Anforderungen an Lerner und Personal, die sich aus heutigen, technisch hoch komplexen Arbeitsumgebungen ergeben, aber auch die neuen Möglichkeiten zur Unterstützung die sich dort bieten. Dr. Ullrichs Forschung widmet sich dem technologie-unterstützten Lernen, mit Fokus auf Adaptivität und Lernerunterstützung, am Arbeitsplatz in der Industrie 4.0, Medizin, in Schule und Universität. Er hat über 100 Publikationen über Adaptivität, web-basiertem Lernen und mobilen Lernen veröffentlicht.

Dr. Ullrich promovierte in 2008 im Fachbereich Informatik an der Universität des Saarlandes über die Anwendung von KI-Techniken zur Formalisierung pädagogischen Wissens für die automatische Generierung von Lernmaterialien; publiziert in der Reihe „Springer Lecture Notes for Artificial Intelligence“. Im gleichen Jahr begann er einen sechsjährigen Aufenthalt an der Shanghai Jiao Tong Universität als assoziierter Professor. Dort forschte er zu web-basiertem und mobilem Lernen in der Erwachsenenbildung. Von 2009 bis 2013 war Dr. Ullrich der SJTU-Vertreter im EU-IP „ROLE – Responsive Open Learning Environments“; in 2013 kehrte er zurück nach Deutschland, um die Stelle des Stellvertretenden Leiters des Educational Technology Labs des DKFI anzutreten.

Weitere Informationen Informationen ausblenden
Fokus
Forschung, Projektakquisition, Projektmanagement, Publikationen, Lehre, Workshops, Konferenzen

Dr. Milos Kravcik

Senior Researcher
Die Forschungsschwerpunkte von Dr. Milos Kravcik, Senior Researcher am EdTec Lab, liegen im Bereich der Lerntechnologien, insbesondere personalisierte und adaptive Lösungen, lebenslange Kompetenzentwicklung, mobiles und spielbasiertes Lernen sowie arbeitsplatzintegriertes Training. Er hat mehrere EU-Projekte erfolgreich akquiriert und geleitet, an der Comenius Universität in Bratislava, am Fraunhofer FIT Institut in Sankt Augustin, an der Open Universität in der Niederlanden und an der RWTH in Aachen. Dazu gehörten Projekte mit Fokus auf der Unterstützung beeinträchtigter Studenten, die Entwicklung webbasierter adaptiver Lernumgebungen, Anwendungen für mobiles Lernen, Werkzeuge für selbstreguliertes Lernen am Arbeitsplatz, aber auch Arbeit hinsichtlich Standardisierung und Interop

Die Forschungsschwerpunkte von Dr. Milos Kravcik, Senior Researcher am EdTec Lab, liegen im Bereich der Lerntechnologien, insbesondere personalisierte und adaptive Lösungen, lebenslange Kompetenzentwicklung, mobiles und spielbasiertes Lernen sowie arbeitsplatzintegriertes Training. Er hat mehrere EU-Projekte erfolgreich akquiriert und geleitet, an der Comenius Universität in Bratislava, am Fraunhofer FIT Institut in Sankt Augustin, an der Open Universität in der Niederlanden und an der RWTH in Aachen. Dazu gehörten Projekte mit Fokus auf der Unterstützung beeinträchtigter Studenten, die Entwicklung webbasierter adaptiver Lernumgebungen, Anwendungen für mobiles Lernen, Werkzeuge für selbstreguliertes Lernen am Arbeitsplatz, aber auch Arbeit hinsichtlich Standardisierung und Interoperabilität von Lernsystemen.

Dr. Kravcik hat verschiedene Sommer- und Winterschulen (z.B. JTEL Summer Schools on Technology Enhanced Learning), Workshops (z.B. PALE Workshopserie and der UMAP-Konferenz, ARTEL Workshopserie an der EC-TEL-Konferenz), Webinare (z.B. im TENCompetence-Projekt) und Konferenzen (z.B. International Conference on Smart Learning Environments) verantwortet und organisiert. Er war Herausgeber verschiedener Tagungs- und Workshop-Proceedings sowie Autor von Fachartikeln, Buchkapiteln und zahlreichen Publikationen. Weiterhin hat er mehrere Sonderausgaben verschiedener Fachzeitschriften herausgegeben. Zu seiner Arbeit gehörten auch Lehre und Betreuung von Studierenden bei Abschlussarbeiten auf Bachelor- und Master-Level.

Weitere Informationen Informationen ausblenden
Fokus
Forschung, Entwicklung, Software, Technologien, Engineering, Projektmanagement, Publikationen

Michael Dietrich

Senior Engineer
Michael Dietrich ist Senior Engineer im Educational Technology Lab.  Er verantwortet die technischen Entwicklungen in den Forschungsprojekten und unterstützt bei deren technologischer Leitung im Themenbereich technologie-gestütztes Lernen und Arbeiten. Dort plant und koordiniert sowie beteiligt er sich selbst an den notwendigen Entwicklungsarbeiten und unterstützt beim Verfassen von wissenschaftlichen Publikationen. Herr Dietrich studierte Informatik mit  Nebenfach Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes. Nach dem Abschluss mit Diplom arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Entwicklung eines webbasierten intelligenten Tutoren-Systems für Mathematik mit. Dann wechselte er zum DFKI womit sich sein Tätigkeitsbereich auf KI-gestützte Anwendungen

Michael Dietrich ist Senior Engineer im Educational Technology Lab.  Er verantwortet die technischen Entwicklungen in den Forschungsprojekten und unterstützt bei deren technologischer Leitung im Themenbereich technologie-gestütztes Lernen und Arbeiten. Dort plant und koordiniert sowie beteiligt er sich selbst an den notwendigen Entwicklungsarbeiten und unterstützt beim Verfassen von wissenschaftlichen Publikationen.

Herr Dietrich studierte Informatik mit  Nebenfach Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes. Nach dem Abschluss mit Diplom arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Entwicklung eines webbasierten intelligenten Tutoren-Systems für Mathematik mit. Dann wechselte er zum DFKI womit sich sein Tätigkeitsbereich auf KI-gestützte Anwendungen in der Industrie 4.0 und der Medizin verlagerte.

Weitere Informationen Informationen ausblenden
Fokus
Innovation, Transformation, Wissens- und Technologietransfer, Dialog, Projektmanagement

Julia Ebert

Senior Consultant
Julia Ebert ist als Senior Consultant für digitale Transformation in der Bildung am Educational Technology Lab tätig. Ihr Fokus liegt auf Innovations- und Anwendungsprojekten zum Thema Bildung 4.0 sowie Qualifizierung 4.0 mit dem Schwerpunkt des Wissens- und Technologietransfers. In Kooperationsprojekten mit Industriepartnern und der öffentlichen Hand berät sie zu Strategie- und Konzeptentwicklung und ist zuständig für die Projektsteuerung und -umsetzung. Zuvor war sie zwei Jahre bei der PwC AG im Bereich Digitalisierung des öffentlichen Sektors tätig. Julia Ebert hat Kommunikationswissenschaften in Erfurt und Berlin studiert. Im Rahmen Ihrer Tätigkeit als Beraterin bei der PwC AG hat sie bei der Umsetzung einer landesweiten Open Government Strategie mitgewirkt und Teilpro

Julia Ebert ist als Senior Consultant für digitale Transformation in der Bildung am Educational Technology Lab tätig. Ihr Fokus liegt auf Innovations- und Anwendungsprojekten zum Thema Bildung 4.0 sowie Qualifizierung 4.0 mit dem Schwerpunkt des Wissens- und Technologietransfers. In Kooperationsprojekten mit Industriepartnern und der öffentlichen Hand berät sie zu Strategie- und Konzeptentwicklung und ist zuständig für die Projektsteuerung und -umsetzung. Zuvor war sie zwei Jahre bei der PwC AG im Bereich Digitalisierung des öffentlichen Sektors tätig.

Julia Ebert hat Kommunikationswissenschaften in Erfurt und Berlin studiert. Im Rahmen Ihrer Tätigkeit als Beraterin bei der PwC AG hat sie bei der Umsetzung einer landesweiten Open Government Strategie mitgewirkt und Teilprojekte zu Open Data, u.a. im Bildungsbereich umgesetzt. Im Fokus ihrer inhaltlichen Arbeit steht die Fragestellung, wie sich die der digitale Wandel auf zukünftige Bildungs- und Arbeitsformen auswirkt und diese gestaltet werden können.

Weitere Informationen Informationen ausblenden
Fokus
Konferenzen, Events, Dialogformate, Kommunikation, Social Media, Öffentlichkeitsarbeit, Internet

Maren Braubach

Senior Clerk
Maren Braubach ist Senior Clerk am Educational Technology Lab. Sie ist mit der Umsetzung wissenschaftlicher Konferenzen, Messen und Events sowie öffentlichkeitswirksamer Dialogformate mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Kammern, Verbänden und Stiftungen betraut. Hierzu gehören die Planung, Organisation und Durchführung sowie alle internen und externen Kommunikationsmaßnahmen. Auch unterstützt sie die EdTec Lab-Leitung bei der Social Media Kommunikation sowie bei den Internet- und Webaktivitäten der Projekte und Lab-Aktivitäten. Frau Braubach verfügt als vormalige Assistentin der Geschäftsführung eines international agierenden, mittelständischen Unternehmens über langjährige Erfahrung im Management komplexer zeitkritischer Prozesse. Ihre Qualifi

Maren Braubach ist Senior Clerk am Educational Technology Lab. Sie ist mit der Umsetzung wissenschaftlicher Konferenzen, Messen und Events sowie öffentlichkeitswirksamer Dialogformate mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Kammern, Verbänden und Stiftungen betraut. Hierzu gehören die Planung, Organisation und Durchführung sowie alle internen und externen Kommunikationsmaßnahmen. Auch unterstützt sie die EdTec Lab-Leitung bei der Social Media Kommunikation sowie bei den Internet- und Webaktivitäten der Projekte und Lab-Aktivitäten.

Frau Braubach verfügt als vormalige Assistentin der Geschäftsführung eines international agierenden, mittelständischen Unternehmens über langjährige Erfahrung im Management komplexer zeitkritischer Prozesse. Ihre Qualifizierung als Kauffrau für Bürokommunikation, ihre vielfältigen Einblicke in verschiedene Anwendungsfelder, ihre Erfahrung in Personalführung sind wichtige Wissensbausteine, um mit den Partnern des EdTec Lab auf nationaler und internationaler Ebene zusammenzuarbeiten und die Wissenschaftler, Entwickler und Berater zu unterstützen.

Weitere Informationen Informationen ausblenden
Fokus
Forschung, Entwicklung, Software, Technologien, Engineering, Projektmanagement, Publikationen

Arash Kermani

Engineer | Researcher
Arash Kermani ist Engineer und Researcher im Educational Technology Lab. In Forschungsprojekten zum technologiebasierten Lernen und der Digitalen Bildung ist er für die Entwicklung innovativer Softwareanwendungen vom Prototypen bis hin zu komplexen EdTec Anwendungen zuständig. Zugleich forscht er zum Einsatz von Methoden der Künstlichen Intelligenz in der Bildung und ist Doktorand an der Fakultät für Informatik der Technischen Universität Chemnitz. Herr Kermani hat langjährige Forschungserfahrung hinsichtlich Künstlich Neuronaler Netzwerke und deren Relevanz für das menschliche und maschinelle Lernen. Schwerpunkte liegen u.a. bei der automatisierten Produktion von Lerninhalten sowie bei Deep Learning. Herr Kermani hat einen Bachelor Abschluss in Computerwissenschaft

Arash Kermani ist Engineer und Researcher im Educational Technology Lab. In Forschungsprojekten zum technologiebasierten Lernen und der Digitalen Bildung ist er für die Entwicklung innovativer Softwareanwendungen vom Prototypen bis hin zu komplexen EdTec Anwendungen zuständig. Zugleich forscht er zum Einsatz von Methoden der Künstlichen Intelligenz in der Bildung und ist Doktorand an der Fakultät für Informatik der Technischen Universität Chemnitz.

Herr Kermani hat langjährige Forschungserfahrung hinsichtlich Künstlich Neuronaler Netzwerke und deren Relevanz für das menschliche und maschinelle Lernen. Schwerpunkte liegen u.a. bei der automatisierten Produktion von Lerninhalten sowie bei Deep Learning. Herr Kermani hat einen Bachelor Abschluss in Computerwissenschaften und Informatik der Azad University Tehran (Iran) sowie einen Master Abschluss in Automatisierungs- und Steuerungstechnik des National Research Center der Tomsk Polytechnic University (Russland).

Weitere Informationen Informationen ausblenden
Fokus
Forschung, Entwicklung, Software, Technologien, Engineering, Projektmanagement

Andreas Bertsch

Engineer
Andreas Bertsch ist Engineer im Educational Technology Lab. Anhand modernster Web-Technologien plant und entwickelt er Software-Applikationen für Forschungsprojekte im Themenbereich technologie-gestütztes Lernen und Arbeiten. Für Konferenzen, Messen und Events  sowie Dialogformate unterstützt er durch die Implementierung innovativer Webrepräsentationen. Sein Aufgabenbereich erstreckt sich von der Entwicklung von Demonstratoren über Prototypen bis hin zu Produktivsystemen. Herr Bertsch studierte Informatik an der Hochschule Darmstadt. Als langjähriger Full-Stack-Entwickler in Selbstständigkeit war er für unterschiedlichste Branchen tätig und verantwortete die Implementierung komplexer Anwendungsentwicklungen. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in Frontend- und Backend-En

Andreas Bertsch ist Engineer im Educational Technology Lab. Anhand modernster Web-Technologien plant und entwickelt er Software-Applikationen für Forschungsprojekte im Themenbereich technologie-gestütztes Lernen und Arbeiten. Für Konferenzen, Messen und Events  sowie Dialogformate unterstützt er durch die Implementierung innovativer Webrepräsentationen. Sein Aufgabenbereich erstreckt sich von der Entwicklung von Demonstratoren über Prototypen bis hin zu Produktivsystemen.

Herr Bertsch studierte Informatik an der Hochschule Darmstadt. Als langjähriger Full-Stack-Entwickler in Selbstständigkeit war er für unterschiedlichste Branchen tätig und verantwortete die Implementierung komplexer Anwendungsentwicklungen. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in Frontend- und Backend-Entwicklung von Cross-Plattform-Lösungen, Accessibility, Usability und Utility, Linux-Administration sowie Hosting von Anwendungen. Er ist vertraut im Umgang mit Windows, Linux und MacOS.

Weitere Informationen Informationen ausblenden
Fokus
Social Engineering, Interaktion, Diversity, Interkulturalität, Multilingualität, Social Networking

Mads

Junior Social Designer
Mads ist das jüngste Team-Mitglied am Educational Technology Lab. Er hat die eigens geschaffene Position eines Junior Social Designer inne. Seine Aufgaben bestehen in der Initiierung, Realisierung und Reflexion hybrider Interaktionen zwischen Mensch und Tier. Besondere Bedeutung hat dabei der salutogenetische Ansatz, wobei das individuelle Wohlbefinden im Zentrum seiner vielfältigen Bemühungen auf  regionaler, nationaler und internationaler Ebene steht. Als ehemaliges Mitglied eines kleinständischen, regional agierenden Familienunternehmens verfügt Mads über erste Erfahrung im Social Management. Besondere Kompetenzen weist er auch in den Bereichen Diversity, Multilingualität und Multikulturalität auf. Als Digital Native sind ihm Social Media und Social Networking bestens vert

Mads ist das jüngste Team-Mitglied am Educational Technology Lab. Er hat die eigens geschaffene Position eines Junior Social Designer inne. Seine Aufgaben bestehen in der Initiierung, Realisierung und Reflexion hybrider Interaktionen zwischen Mensch und Tier. Besondere Bedeutung hat dabei der salutogenetische Ansatz, wobei das individuelle Wohlbefinden im Zentrum seiner vielfältigen Bemühungen auf  regionaler, nationaler und internationaler Ebene steht.

Als ehemaliges Mitglied eines kleinständischen, regional agierenden Familienunternehmens verfügt Mads über erste Erfahrung im Social Management. Besondere Kompetenzen weist er auch in den Bereichen Diversity, Multilingualität und Multikulturalität auf. Als Digital Native sind ihm Social Media und Social Networking bestens vertraut. Er ist Mitglied hybrider Sharing Communities und weist auch über das EdTec Lab hinaus eine Vorliebe für Bugs und Tweets auf.

Weitere Informationen Informationen ausblenden
Adjunct Researcher

Nadine Nagel

Michael Schmucker

Prof. Dr. Ruimin Shen

Research Assistant

Kerstin Borau

Antonia Frenzel

Marco Geils

Katja Thalheim-Heinecke

Vanessa Kretzschmar

Melinda Mende