Smart Sport App bei Deutschem Turnfest und Ruhr-Games präsentiert

Projekt SMART SPORT
Beitrag erstellt am 10.06.2017

Smart Sport, ein Projekt des Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und des EdTec Lab war im Juni 2017 auf zwei großen Sportevents vertreten: vom 3. bis 10. Juni auf dem Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin und auf den Ruhr-Games in Hagen vom 16. bis 18. Juni.

Ziel der Teilnahme an den Events war es, neben der Bekanntmachung des Projektes auch vielseitige Sport- und Bewegungsvideos mit interessierten Besuchern zu generieren, die als erste Videoinhalte in der SmartSport App den Nutzern zur Verfügung stehen. Auf dem Turnfest wurde ein vielseitiges Programm am SmartSport Stand im ICC Gelände für die junge Zielgruppe angeboten. Darüber hinaus haben im Olympiapark und bei Mitmachaktionen zahlreiche Sportbegeisterte ihr eigenes Video produziert. Im Rahmen von „Freestyle Challenges“ und „Trendsportsessions“ konnten Besucher am Stand für ihr individuelles SmartSport Video ihre Lieblingstricks und ihr sportliches Können präsentieren sowie neue Sportarten ausprobieren.

Rund 110 Studierende des Instituts für Sportwissenschaften der Humboldt-Universität Berlin (Abteilung Sportdidaktik und Unterrichtsforschung) waren für das Projekt und die Inhaltsgenerierung auf dem Turnfestgelände im Einsatz. Auch auf den Ruhrgames am Standort Hagen haben mit Unterstützung der Studierenden kreative Sporttalente ihr Können in Videos für die SmartSport App festgehalten. Von Liegestütz-Variationen mit mehreren Personen, Kopfballtischtennis „Headis“ bis hin zu ausgefallenen Tricks mit Balljonglage – mit insgesamt rund 600 generierten Videos von verschiedensten Freizeit- und Trendsportarten auf den Events wird die SmartSport App ein breites Repertoire an sportlichen Herausforderungen zur Bewegungsanimation von Jugendlichen und jungen Erwachsenen anbieten.