Learning Analytics Summer Institute 2017 erstmals in Deutschland

Nationaler Digital-Gipfel
Beitrag erstellt am 06.04.2017

Am 6. und 7. April findet an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin ein Learning Analytics Summer Institute (LASI) statt – das erste auf deutschem Boden und zugleich der erste Bildungsdialog der DIV-Expertengruppe Intelligente Bildungsnetze des Digital-Gipfels der Bundesregierung. Das LASI wird von einem Verbund Berliner Hochschulen, der Universität Duisburg-Essen sowie dem EdTec Lab des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) getragen.

Das große Thema dieses LASI ist Learning Analytics im deutschsprachigen Raum, aber auch eine Diskussion über Chancen und Risiken auf dem Weg dorthin. Nach einem Doktoranden-Workshop am Donnerstag beginnt der Freitag mit zwei Keynotes von Mykola Pechenizkiy (Eindhoven University of Technology) zu „Responsible Learning Analytics“ und von Hendrik Drachsler (Open Universiteit Nederland) zu „European Perspectives on Learning Analytics“. Danach werden parallele Workshops zu aktuellen Forschungsthemen angeboten. Die Poster-Session über den Mittag soll die Idee des LASI als Vernetzungstreffen unterstützen.

Am Freitag Nachmittag wird durch eine Unternehmens-Session und eine Panel-Diskussion die Brücke zu Unternehmen und zur Politik geschlagen. In der Unternehmens-Session wird Learning Analytics aus Sicht der Unternehmen IMC AG und NEOCOSMO GmbH vorgestellt. Danach diskutieren Vertreter von Verbänden, aus Politik, Unternehmen und Bildungsinstitutionen die Chancen für und die Herausforderungen beim Einsatz von Learning Analytics. Die Diskussionsrunde wird von Prof. Dr. Christoph Igel, Wissenschaftlicher Leiter des EdTec Lab des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz DFKI, moderiert.

Mit diesem LASI wird die Reihe der Bildungsdialoge der DIV-Expertengruppe Intelligente Bildungsnetze des Digital-Gipfels der Bundesregierung gestartet. 8 weitere Bildungsdialoge sind in diesem Jahr an verschiedenen Orten in Deutschland geplant, u.a. zu intelligenten Bildungsnetzen in der Industrie 4.0, in Schule und Ausbildung, in der informellen und non-formalen Bildung und Qualifizierung sowie in Industrie- und Wirtschaftsbranchen wie der Luftfahrt.