Digital Innovation – Opening Keynote beim IT-Summit Sachsen

EdTec Lab
Beitrag erstellt am 24.08.2017

Mit einer Keynote zum Thema „Intelligente Assistenz- und Wissensdienste in der Industrie 4.0“ eröffnete Prof. Dr. Christoph Igel am 24. August 2017 an der Universität Leipzig die Multi-Konferenz „Digital Innovation“. 230 Teilnmehmerinnen und Teilnehmer aus den Bereichen IT, Automotive, Life Science, Gesundheitswirtschaft und Logistik waren an die Universität Leipzig gekommen, um aktuelle Themen und Trends zu diskutieren. Unter den Teilnehmern war auch Ray Reddy, Turing Preisträger des Jahres 1994. Auf insgesamt 10 verschiedenen Workshops und Vortragsreihen tauschten sich Entscheider aus Politik und Wissenschaft mit Führungskräften, IT-Spezialisten und Digitalisierungsverantwortlichen darüber aus, wie leistungsfähig die IT-Wirtschaft in der Region ist. Eröffnet wurde die Multikonferenz von Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen.

Die Multikonferenz und der Sächsische IT-Summit wurden veranstaltet von den drei IT-Verbänden, Silicon Saxony e.V., dem IT-Bündnis Chemnitz und dem Cluster IT Mitteldeutschland in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig. Weitere Unterstützer der Multikonferenz waren Unternehmen und Institutionen wie Rohde & Schwarz Cybersecurity, die GISA GmbH und der Bitkom e.V. Die Multikonferenz richtete sich an Geschäftsführer, IT-Verantwortliche, Projektleiter, Digitalisierungsverantwortliche der verschiedenen Unternehmen, aber auch an Fachleute aus Wissenschaft und Hochschulen, Behörden, öffentliche Verwaltung, Parteien und gesellschaftliche Gruppen.