Wahrnehmung und Reflexion beim technologiegestützten Lernen

EdTec Lab
Beitrag erstellt am 15.09.2017

Dr. Milos Kravcik war einer der Organisatoren des Workshops „Awareness and Reflection in Technology Enhanced Learning“ (ARTEL), der im Rahmen der 12th European Conference on Technology Enhanced Learning (EC-TEL) vom 12. bis 15. September in Tallinn (Estland) stattfand. Sieben Arbeiten wurden für die diesjährige ARTEL zugelassen und vorgestellt, darunter der vorläufige Bericht über das ADAPTION-Projekt des DFKI EdTec Labs, das den Übergang von Unternehmen zur Industrie 4.0 fördern soll. EdTec leistete außerdem Beiträge zum Workshop „TEL@Work“, der sich mit dem Lernen am Arbeitsplatz und der beruflichen Weiterentwicklung beschäftigte. Konkret handelte es sich dabei um eine Betrachtung des Projekts APPsist und um eine Vorausschau, wie sich das Internet der Dinge für die berufliche Bildung einsetzen lässt.

Kernthema der diesjährigen EC-TEL waren datengestützte Methoden in der digitalen Aus- und Weiterbildung. Die European Association of Technology Enhanced Learning (Europäische Gesellschaft für technologiegestütztes Lernen – EATEL) ehrte zwei ihrer einflussreichsten Mitglieder, die im vergangenen Jahr verstorben waren, und benannte zwei Auszeichnungen in ihrem Andenken – den Martin-Wolpers-Preis für die beste Arbeit der EC-TEL und den Erik-Duval-Preis für offene Praktiken in Forschung und Lehre. Die EC-TEL 2019 findet in Leeds (UK) statt.